30

JAN

Gefrorene Zahnpasta

Es hat wieder ein ROWILA, ein Lager für alle winterfesten Rover im Bezirk, stattgefunden. Organisiert wurde es auch in diesem Jahr von Helge und Paul. Hier der aktuelle Bericht vom Stamm Witten St. Marien:

darren_2873

Eine Tiefsttemperatur von -7°C sorgte im Winterlager an diesem Wochende für allerhand ungewohnte Lagerumstände. Nicht nur Zahnpasta, sondern nahezu alle Getränke, Frühstückszutaten und überhaupt alles um einen herum erstarrt nach einer Weile einfach zu Eis. Cola draussen vergessen? Schade,denn  eine halbe Stunde später hat diese sich in eine Sirupeismasse verwandelt. Gefrorene Lebensmittel verschieben sich in der Prioritätenliste allerdings sehr schnell nach unten, wenn das Erste was man morgens nach dem Aufwachen bemerkt eine festgefrorene Raureifschicht auf dem Schlafsack (und der Kleidung) ist.

darren_2944Die kalten Nächte entschädigten die Teilnehmer des ROWILA 2011 (Rover Winterlager) in Rüthen dafür allerdings mit einem glasklaren Sternenhimmel, am Tag gab es dazu strahlenden Sonnenschein. Das wunderschöne Winterwetter ermöglichte den knapp siebzig Teilnehmern aus der Roverstufe ein unvergessliches Winterlager. Mit verschiedenen – der Kälte angemessenen – Workshops und dem Hähnchenmann (Grüße!) gab es Spass in den Jurtencafés rund um die Lagerfeuer. Das es einige ganz harte Rover ausschliesslich in kurzen Hosen (eine Pinke kurze Turnhose, dazu ein Bademantel …) ausgehalten haben, zeugt von der Portion Verrücktheit die man definitv mitbringen muss um sich auf dieses Lager einzulassen.

Wie immer sofort an dieser Stelle die Fotos und Bilder vom Rowila – viel Spass beim durchschaudern!

bjoern_018 darren_2912 darren_2874 darren_2868

PS: Es gibt jetzt auch ein Stayscout-Ereignis, damit anderen Rover auch sehen das man das überlebt hat ;-)

Schlage einen Link vorClose